Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Zander-Filets

Am besten schweigen

Warum Thomas von Aquin der größte christliche Theologe ist

von Hans Conrad Zander

Die vermeintliche List der Verwandten: „Die Versuchung des heiligen Thomas von Aquin“ von Giovan Francesco Gessi, 1630er Jahre, Musei Civici Reggio Emilia, Reggio Emilia.
Foto: Xpress

Es geschah am 6. Dezember 1273. Mitten in seinem epochalen Meisterwerk, mitten drin in der „Theologischen Summe“, brach Thomas von Aquin alle Arbeit ab. Wohl kam er, wie gewohnt, morgens nach der Messe zu seinem Sekretär Reginald von Piperno. Doch er sagte kein Wort. Er schrieb nicht. Er diktierte keinen Satz. „Ich kann nicht“, war seine einzige Erklärung.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen