Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Römische Geschichte(n)

Des (pazifistischen) Papstes letzter General

Es war ein Deutscher, der als Befehlshaber der päpstlichen Armee zusehen musste, wie der Kirchenstaat ohne Gegenwehr zugrunde ging. Pius IX. hatte es so gewollt

von Ulrich Nersinger

Kaum jemand weiß, dass der aus dem Badischen stammende Offizier Hermann Kanzler (1822–1888) vor 150 Jahren als päpstlicher General Giuseppe Garibaldi bezwang. 1822 in Weingarten bei Bruchsal geboren, besuchte der junge Kanzler nach den Gymnasialstudien in Mannheim die Karlsruher Militärakademie. Seine soldatische Laufbahn endete abrupt, als er wegen einer Lappalie zu einem Duell aufgefordert wurde, das er als überzeugter Katholik nicht eingehen konnte. Er schied aus dem Dienst des Großherzogtums Baden aus. Kanzler widmete sich dem Studium der Sprachen und unternahm zahlreiche Auslandsreisen.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen