VATICAN-magazin
Foto: Visipix

Am Abend vor dem Allerheiligenfest, dem 31. Oktober 1517, soll Martin Luther seine 95 Thesen an das Hauptportal der Wittenberger Schlosskirche geschlagen haben. Mit dieser als Thesenanschlag in die Geschichte eingegangenen Tat setzte Luther die Reformation in Gang, die zur Trennung von der katholischen Kirche und zur Entstehung des Protestantismus führte. Im Oktober 1517 – manche Quellen nennen sogar den 31. Oktober –, rund tausend Kilometer südlich von Wittenberg, betrauerten die Mönche des Dominikanerklosters San Marco in Florenz ihren Mitbruder Fra Bartolomeo. Der Künstlerbiograf Giorgio Vasari berichtet von einer Magenverstimmung mit hohem Fieber, verursacht durch den Verzehr zu vieler Feigen, von der sich Bartolomeo nicht erholte und nach nur vier Tagen mit 48 Jahren starb.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen