VATICAN-magazin

Disputa

Das Wagnis des Glaubens

Die Epiphanie, die Erscheinung Gottes auf Erden, stellt Gläubige und Ungläubige vor die wichtigste Frage des Lebens. Eine Betrachtung zum Advent und zur Weihnachtszeit

Da, wo die Advents- und Weihnachtszeit noch christlich ist, ist sie geprägt von Bildern: Der Stern, der die Weisen aus dem Morgenland leitete, das Kind in der Krippe, die Engel vor den Hirten, die heilige Familie, Ochse und Esel im Stall. Doch diese Bilder sind nicht entscheidend, wenn es darum geht, sich dem Geheimnis Gottes zu nähern. Mit der Menschwerdung hat dieses Geheimnis sein menschliches Antlitz gezeigt. Der Atheismus lehnt das ab und verweist Gott in das Reich der Ideen. Ob das die Haltung sein kann, die dem tiefsten Hoffen und Sehnen der menschlichen Seele entspricht, prüft unser Autor auf den folgenden Seiten.

Die Abbildungen auf diesen Seiten zeigen je ein Bildfeld des Deckenfreskos aus der „Stanza di Eliodoro“. Raffael hat den Raum zwischen 1511 und 1514 für Papst Julius II. ausgemalt. Heute ist er Teil der Vatikanischen Museen. Die fünf alttestamentarischen Szenen stehen für das rettende und schützende Eingreifen Gottes zum Wohle der Menschen. Hier die Jakobsleiter.
Foto: Xpress

Ein Missverständnis namens Gott

Über die Glaubenskrise des modernen Menschen

von Markus Günther

Ein kleines Glaubensbekenntnis: Zu keiner Stunde meines Lebens habe ich an der Existenz Gottes gezweifelt. Manchmal habe ich gehofft, dass er mir gerade nicht zuschaut, manchmal habe ich ihm auch die Freundschaft aufgekündigt, habe ihn lauthals verflucht und bin vor ihm weggelaufen. Ja, wir haben ein paar Beziehungskrisen hinter uns. Aber eines wäre mir nie in den Sinn gekommen: zu glauben, dass es ihn gar nicht gibt.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen