VATICAN-magazin
Foto: Xpress

Nur drei Wochen nach seiner Ernennung zum Kardinal bat der Oratorianer und Verfasser des „Martyrologium Romanum“, Cesare Baronio (1538–1607), darum, die Basilika der Heiligen Nereus und Achilleus zu seiner Titelkirche machen zu dürfen. Ein Wunsch, der ihm vom Papst sehr gern erfüllt wurde, da seit Jahren kein Kardinal mehr um den Titel der maroden Kirche gebeten hatte. Mit dem frühchristlichen Bau unweit der Caracalla-Thermen und der antiken Via Appia hatte Baronio sich einen der ältesten tituli der Stadt auserwählt. Denn der Bau geht auf das fünfte Jahrhundert und den titulus fasciolae zurück und ließ Baronio, halb zerfallen wie er war, viel Raum für seine eigenen Vorstellungen.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen