VATICAN-magazin

aus dem logbuch des schiffs petri

Päpstliche Wasserspiele

Der trockene Sommer 2017 führte in der Vatikanstadt zu einer „Umweltkundgebung“, die einmalig in der Geschichte des Kirchenstaates ist – aber auch einlädt, einen Blick auf die beeindruckende Brunnenlandschaft der Päpste zu werfen

von Ulrich Nersinger

Rom, wie auch ganz Mittel- und Süditalien, litt in diesem Sommer unter einer beispiellosen Trockenheit. In der Ewigen Stadt drohte das Wasser knapp zu werden; sogar eine Rationierung wurde erwogen.

Der Vatikan entschloss sich medienwirksam zu einer demonstrativen Geste. Die Verwaltungsbehörde des Kirchenstaates ließ die beiden monumentalen Fontänen auf dem Petersplatz wie auch die hundert übrigen Brunnen in der Vatikanstadt abschalten.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen