VATICAN-magazin

Christliches Abendland

Arme Merowinger!

Heiligkeit und Heidentum, Größe und Niedertracht, Familienzwist und Gewalt, Machtlosigkeit und zuletzt nur noch Apathie und zielloses Umhertreiben

von Dirk Weisbrod

Das Gemälde der „Entnervten von Jumièges“ von Évariste-Vital Luminais. Musée des beaux-art, Rouen.
Foto: Xpress

Im Museum der schönen Künste zu Rouen befindet sich ein seltsames Gemälde des hierzulande wenig bekannten Malers Évariste-Vital Luminais (1821–1896). Es zeigt eine Szene, die so nie stattgefunden hat, dafür aber umso wahrhaftiger ist. Wir sehen einen Kahn. Auf diesem Kahn, ihn fast ganz ausfüllend, ein Krankenlager und auf diesem Krankenlager zwei junge Männer, fahl und blass, halbtot, blutleer wie ausgesaugt von Vampiren. Sie treiben ziellos umher, kein Steuermann lenkt dieses seltsame Gefährt, das unter dunkeln Wolken auf einem grau-grünlichen Gewässer umherirrt. Sind die beiden ohne Charon auf dem Weg zur Unterwelt? Doch nein, das ist keine heidnische Szene! Am Bug dieses Kahns ist eine Kerze befestigt, die im Fahrwind fast erlischt, und an dieser Kerze hängt ganz offenbar ein Bildstock en minature. Klein wie ein Vogelhäuschen. Wir können nur noch ahnen, dass sich darin eine Statue der Gottesmutter befindet.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen