Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Foto: Paul Badde

„Omnis terra adoret te, Deus, et psallat tibi (Alle Welt bete Dich an, oh Gott und singe Dir Lobeslieder).“ 100. Psalm

Am Festtag der heiligen Agnes, die im dritten Jahrhundert in Rom als Jungfrau für Christus zu Tode gemartert wurde, erschien von dem bekennenden Homosexuellen Andrew Sullivan im Magazin der New York Times eine glänzend geschriebene Titelgeschichte über „Die schwule Kirche“. Das war eher früher als später zu erwarten. Ganz und gar nicht zu erwarten war hingegen, dass einen Tag vorher Gerhard Ludwig Kardinal Müller, der Präfekt der katholischen Glaubenskongregation von 2012 bis 2017, nach Manoppello gepilgert kam, um hier gemeinsam mit den Erzbischöfen Bruno Forte aus Chieti-Vasto in den Abruzzen und Salvatore Cordileone aus San Francisco in Kalifornien die Stadt, die Welt und die Kirche mit dem Antlitz Christi auf seinem Schweißtuch zu segnen.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen