VATICAN-magazin

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Roma amoR

von Natalie Nordio

Am 22. Februar feiert die Kirche mit dem Fest der „Cathedra Petri“ die Errichtung des römischen Bischofssitzes durch Petrus und damit die Einsetzung des Papsttums. Die Ursprünge dieses Fests gehen auf das dritte Jahrhundert zurück. So gedachte man im antiken Rom zwischen dem 13. und 22. Februar mit einer Feier den Toten. Teil der Feierlichkeiten war es, einen leeren Stuhl aufzustellen, auf dem die Verstorbenen symbolisch Platz nehmen sollten. Da man das genaue Sterbedatum des heiligen Petrus nicht kannte, gedachte man auch seiner.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen