VATICAN-magazin

Literatur mit Geist und Seele

Der Geheimnisvolle

Sting: Agnostiker mit katholischen Wuzeln

von Stefan Meetschen

Vater Milchmann, Mutter Friseuse – die Geschichte vom kometenhaften Aufstieg des Gordon Matthew Thomas Sumner alias Sting ist oft erzählt worden. Die Geschichte der Schiffswerft in Newcastle, in deren Schatten er groß wurde. Die Geschichte seiner katholischen Sozialisierung als Schüler der St. Columba's Infant school und später der elitären St. Cuthbert's Grammar School, der prägende Einfluss der sehr katholischen Großmutter Agnes, der er später das Lied „St. Agnes and the burning train“ widmete, aber auch die frühen Probleme, die dem Messdiener das Beichten machte, weil er sich als Kind keiner schweren Sünden bewusst war, weshalb er kurzerhand – da er beichten musste – welche erfand, was ihn dann tatsächlich in Gewissensnot brachte. Und schließlich die Geschichte vom Lehrerjob an der katholischen St. Paul's First School in Cramlington, den er nach zwei Jahren an den Nagel hängte, weil die Liebe zur Musik und der Wunsch, berühmt zu werden, einfach zu stark waren.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen