VATICAN-magazin

Offener Brief

Verehrter Judas Thaddäus,

Sie werden überrascht sein, von mir zu hören. Früher standen wir in engerem Austausch. Inzwischen sind die Mathe-Klausuren unendlich lange her. Damals habe ich Sie in meiner Not kennen und schätzen gelernt. Ich hatte keine Ahnung, welcher Heilige für Mathematik-Probleme zuständig ist. Aber ich wusste, dass ich mit Mathe vor einem unlösbaren Problem stand. So kam Ihr Name ins Spiel. Als „Patron des Unmöglichen“ werden Sie verehrt. In besonders schweren Notlagen ruft man Sie an. Was soll ich sagen – Sie waren die Rettung! Die Sache schien aussichtslos. Ich nahm Kontakt auf und kam durch. Ein Wunder? Für mich auf jeden Fall.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen