Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Was wichtig war im Vatikan

Vom Terror überschattet

Das Fest der Auferstehung in Rom stand im Zeichen der Anschläge in Sri Lanka und der vielen anderen Brandherde dieser Welt

Ostern 2019

Als Papst Franziskus am Fest der Auferstehung auf die Loggia des Petersdoms trat, um „urbi et orbi“, dem ganzen Erdkreis, den Triumph des Herrn über Sünde und Tod zu verkünden, musste er gleich anschließend beim Gruß an die etwa siebzigtausend Menschen auf dem Petersplatz eine andere Tragödie nennen, die dann doch weit über dreihundert Menschen das Leben gekostet und noch mehr verletzt hat: die Anschläge am Ostersonntagmorgen in Sri Lanka. „Mysterium inquietatis“ – das Geheimnis der Bosheit – zeigte sich wieder einmal gerade zu Ostern. „Mit großer Trauer“, so Franziskus, „habe ich die Nachricht von den schweren Anschlägen erhalten, die ausgerechnet heute, an Ostern, Trauer und Schmerz in einige Kirchen und andere Treffpunkten in Sri Lanka getragen haben. Ich möchte der christlichen Gemeinschaft, die getroffen wurde, während sie im Gebet versammelt war, sowie allen Opfern solch grausamer Gewalt meine Nähe und Zuneigung aussprechen.“


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen