VATICAN-magazin

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Was wichtig war im Vatikan

„Das Problem ist das System“

Papst Franziskus hält den Bischöfen Chiles vor, nichts gegen die Missbrauchsskrise getan zu haben – und diese reichen geschlossen ihren Rücktritt ein

18. Mai 2018

Das hat es in der Geschichte der Kirche noch nie gegeben: Nach ihren dreitägigen Beratungen mit Franziskus im Vatikan haben heute sämtliche Bischöfe Chiles dem Papst schriftlich ihren Rücktritt angeboten. Aber das ist nur der Beginn der Aufarbeitung einer Krise, die der chilenischen Kirche den völligen Verlust der Glaubwürdigkeit bescherte – nicht nur wegen des 2011 von der Glaubenskongregation verurteilten Missbrauchstäters und Priesters Karadima, aus dessen Kreis an Anhängern vier heutige Bischöfe des Landes hervorgegangen sind, sondern weil das Geflecht an Unsittlichkeit und Vertuschung im Klerus und in der Kirchenführung Chiles zum „System“ geworden ist, wie es Franziskus nennt.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen