Als Einzelausgabe kaufen

E-Paper-Abo abschließen

Aus dem Logbuch des Schiffs Petri

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Der kleinste Staat der Erde und seine Verwaltung

von Ulrich Nersinger

Der ehemalige Nuntius Erzbischof Carlo Maria Viganò, derzeit in den Medien omnipräsent, sorgte nicht nur vor kurzem für Schlagzeilen. Bereits in der Vatileaks-Affäre der Jahre 2011 und 2012 wurde sein Name bekannt, als er auf Korruption und Vetternwirtschaft in der Vatikanstadt hinwies.

Fast sechzig Jahre nach dem Ende des alten Kirchenstaates im Jahre 1870 entstand am 11. Februar 1929 der souveräne „Staat der Vatikanstadt“. Im Vatikanstaat verfügt der Heilige Vater über die volle und uneingeschränkte gesetzliche, ausführende und gerichtliche Gewalt. Während der Sedisvakanz, dem Zeitraum, in dem das Amt des Papstes unbesetzt ist, liegen diese Befugnisse in den Händen des Kardinalskollegiums.


Sie lesen die Vorschau

e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

print + e-paper-abo

Schließen Sie jetzt ein Printabo ab mit E-Paper-Zugriff auf alle Artikel.

Abonnieren

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen

Sie lesen die Vorschau

abonnieren

Schließen Sie jetzt ein E-Paper-Abo ab, um vollen Zugriff auf alle Artikel zu erhalten

Abonnieren

einloggen

einzelausgabe

Kaufen Sie diese Ausgabe als E-Paper-Einzelheft und bezahlen Sie bequem per PayPal.

kaufen